blog.icewolf.ch

Let's talk about IT!
posts - 1300, comments - 295, trackbacks - 0

My Links

Archives

Post Categories

icewolf

Microsoft introduces PST Capture

Hallo zusammen,

Wie im Juni angekündigt, wurde gestern auf dem Exchange Team Blog das PST Capture Tool vorgestellt. Das Tool kann hier heruntergeladen werden. Ebenfalls ist eine PST Capture Dokumentatation auf Technet verfügbar.

Architektur

Die Architektur ist Agentenbasiert. Sprich es gibt einen Server welcher mit den Agenten auf den Clients kommuniziert um die PST Dateien zu suchen und auf den PST Capture Server zu übertragen.

PST Capture Server

Prerequisits auf dem PST Capture Server

  • Dotnet 3.5
  • Outlook 2010 x64
  • Serviceaccount ist Local Mitglied der lokalen Administratoren Gruppe auf dem PST Capture Server
  • Der Serviceaccount hat eine Mailbox
  • Serviceaccount ist Mitglied der Rolle "Public Folder Management"

Der Serviceaccount muss in die Lokale Administratoren Gruppe des PST Capture Servers hinzugefügt werden

Der Serviceaccount muss eine Mailbox haben

Der Serviceaccount muss zur Rolle "Public Folder Management" hinzugefügt werden.

Installation PST Capture Server

Hier die Screenshots des PST Capture Servers

 

Installation PST Capture Agent

Hier die Screenshots des PST Capture Agents

Den Client kann man auch Silent installieren

msiexec /i \\<share>\PSTCaptureAgent.msi /q CENTRALSERVICEHOST=<server> SERVICEPORT=6674

Die Konfiguration wird in der Registry abgelegt

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Exchange\PST Capture\DiscoveryAgent]
"CentralServiceHost"="icesrv04.corp.icewolf.ch"
"CentralServicePort"=dword:00001a12
"CheckConfigInterval"=dword:0000003c

Outlook mit PST

In Outlook habe ich nun ein PST erstellt

Das sieht dann etwa so aus

PST Capture Console

Und das ist nun die PST Capture Console

Es lohnt sich sicher einen Blick auf Tools --> Settings zu werfen

Nun suchen wir mal nach PST's. Computer welche den Agenten installiert haben, erkennt man am grünen Bildschirm.

Es können nur lokale Disks durchsucht werden. Falls PST's auf Fileservern liegen, soll gemäss Microsoft der Agent auch auf dem Fileserver installiert werden.

Die PST Datei wurde gefunden, nun kann man diese zur Import List hinzufügen.

In der Importlist muss noch die Mailbox zugewiesen werden

Nun kann der PST Import beginnen

Wenn Outlook läuft, wird die PST Datei von Outlook verwendet und kann nicht kopiert werden.

Voila, der Import hat nun geklappt

Wie man sieht, ist im Postfach nun ein Ordner "Persönliche Ordner" vorhanden. Leider wird in Outlook die PST Datei nicht abgehängt oder gelöscht, so kann der Benutzer die PST Datei also weiterhin verwenden - das finde ich bei einer Agentenbasierten Architektur echt nicht sexy!

Grüsse
Andres Bohren

Print | posted on Thursday, February 02, 2012 12:18 AM | Filed Under [ Exchange ]

Powered by:
Powered By Subtext Powered By ASP.NET