blog.icewolf.ch

Let's talk about IT!
posts - 1515, comments - 295, trackbacks - 0

My Links

Archives

Post Categories

icewolf

Wednesday, May 13, 2020

M365 Visio Plan1 (Visio Online)

Hallo zusammen,

Ich wollte ein Visio machen und habe mir mal einen 30 Tägige Testversion von Visio Plan1 (Visio Online) zugelegt. Einfach ganz nach unten scrollen und auf "Kostenlos testen" klicken.

Visio-Optionen vergleichen

https://www.microsoft.com/de-ch/microsoft-365/visio/microsoft-visio-plans-and-pricing-compare-visio-options?market=ch

Hier muss man aufpassen. Man sollte im richtigen Tenant als Global Administrator oder Billing Admin eingeloggt sein.

Danach sind die Lizenzen im M365 Admin Portal sichtbar.

Nun muss die Lizenz natürlich noch zugewiesen werden.

Nach dem ausloggen und einloggen bei https://portal.office.com findet man die App unter "Alle Apps"

Ein Katalog mit unterschiedlichen Vorlagen wird einem angeboten.

Ich habe mal "Heimnetzwerk" ausgewählt.

So sieht dann das Visio aus, welches ich gezeichnet habe

Im Menü kann man es Beispielsweise auf dem OneDrive abspeichern

Je nach Diagrammvorlage stehen andere Shapes zur Verfügung

Auch bestehende Visio Dateien können damit angezeigt werden. Allerdings kann man damit alte Visio Dateien im *.vsd Format nicht bearbeiten.

Warum kann ich ein Diagramm nicht zur Bearbeitung in Visio für das Web öffnen?

https://support.microsoft.com/de-de/office/warum-kann-ich-ein-diagramm-nicht-zur-bearbeitung-in-visio-f%c3%bcr-das-web-%c3%b6ffnen-ea4a23d3-21d3-4878-945e-cf1be4140357?ui=de-de&rs=de-de&ad=de

Fazit:

Für die paar Visio Diagramme, welche ich Zeichnen muss, reicht Visio Plan1 (Visio Online) eigentlich völlig aus.

Grüsse
Andres Bohren

posted @ Wednesday, May 13, 2020 5:53 PM | Filed Under [ O365 ]

Azure - New Virtual Machine Wizard

Hallo zusammen,

Ich habe ja meine LAB Umgebung vom ESX nach Azure Migriert.

Nun brauche ich eine weitere VM und habe davon gleich ein paar Screenshots gemacht.

Ich habe ja bereits eine entsprechende Subscription und eine Resourcegroup.

Man muss einen Benutzernamen und ein Passwort mit 12 Stelleneingeben.

Ich nutze nur die OS Disk und keine weiteren Data Disks. Die OS Disk habe ich auf eine Standard SSD heruntergestuft.

Das VNET, das Subnet und die NSG besteht schon. Einzig die Public IP habe ich hinzugefügt.

Ich habe Azure Active Directory aktiviert. Dadurch wurde auch die Identity auf On gestellt. Ausserdem habe ich gleich das Auto-shutdown konfiguriert.

Nach ein paar Minuten steht die VM zur Verfügung.

Anschliessend musste ich noch ein paar Dinge anpassen:

  • fixe IP vergeben und DNS Server auf der NIC eintragen
  • Bei der Public IP noch den DNS Name eintragen

Danach konnte ich mich auf den Windows Server mit RDP verbinden.

Nun habe ich die Windows Updates eingespielt und den Server neu gestartet.

Als ich jedoch den Domain Join machen wollte - gab es Probleme...

Ich habe dann die System assigned managed Identity deaktiviert.

Aber gelegen hat es letztendlich am AAD Join. Mit folgendem Befehl habe ich die Machine aus dem AAD entfernt.

dsregcmd /?
dsregcmd /leave

Danach konnte der Domain Join durchgeführt werden.

Nun kann ich mich mit dem Active Directory Useraccount per RDP einloggen.

Liebe Grüsse
Andres Bohren

posted @ Wednesday, May 13, 2020 4:47 PM | Filed Under [ Azure ]

Windows Admin Center 1910.2 generally available

Hallo zusammen,

Seit etwa einem Monat ist das Windows Admin Center 1910.2 generally Available. Höchste Zeit also, das zu installieren.

Windows Admin Center update 1910.2 is now generally available!

https://techcommunity.microsoft.com/t5/windows-admin-center-blog/windows-admin-center-update-1910-2-is-now-generally-available/ba-p/1306491

 

Download Windows Admin Center 1910.2

https://www.microsoft.com/en-us/evalcenter/evaluate-windows-admin-center

Ich habe ja bereits eine frühere Version vom Admin Center installiert und auch ein entsprechendes Zetifikat. Für das Upgrade brauche ich den Thumbprint vom vorhanden Zertifikat.

Mit dem folgenden Befehl wird das MSI mit dem bestehenden Zertifikat installiert.

WindowsAdminCenter1910.2.msi /qb SME_PORT=8443 SME_THUMBPRINT=5810b86bc80d30b53da1e3963aa37a1f1e8f815e SSL_CERTIFICATE_OPTION=installed

Beim ersten Versuch gab es folgenden Fehler. Nach einem Neustart und nochmaligen durchführen der Installation hat es dann geklappt.

Voila - Windows Admin Center 1910.2

Und noch ein Screenshot von der Übersicht

Grüsse
Andres Bohren

posted @ Wednesday, May 13, 2020 4:00 PM | Filed Under [ Windows System Management ]

VMware PowerCLI

Hallo zusammen,

Ich habe mir heute mal kurz das VMware PowerCLI Module angeschaut.

Für die Installation von PowerShell Modulen muss die PowerShell als Administrator gestartet sein.

Install-Module VMware.PowerCLI

Nun kann die PowerShell wieder normal gestartet werden.

Laden des PowerShell Moduls und Verbindung zum vCenter Server Appliance (VCSA) herstellen. Die Verbindung schlägt wegen des SelfSigned Zertifikats jedoch noch fehl.

Import-Module VMware.PowerCLI
Connect-VIServer -Server VCSA.corp.icewolf.ch

Die Zertifikatswarnung kann mit folgendem Befehl übersteuert werden.

Set-PowerCLIConfiguration -InvalidCertificateAction Ignore -Confirm:$false

Connect-VIServer -Server VCSA.corp.icewolf.ch
Get-VM

Sample Scripts for Managing vSphere with VMware PowerCLI https://code.vmware.com/docs/11860/powercli-12-0-0-user-s-guide/GUID-3E36F4EA-3742-48BA-BB4B-7E0A2EAAE83E.html

Nachfolgend ein paar Abfragen und das Starten einer VM.

Get-VM Win10
Get-VM Win10 | Start-VM
Get-Datastore
Get-Datacenter

Grüsse
Andres Bohren

posted @ Wednesday, May 13, 2020 1:27 PM | Filed Under [ Powershell Virtualisation ]

Powered by:
Powered By Subtext Powered By ASP.NET